Ablauf der unechten Teilortswahl - wie können Sie Ihr Wahlrecht umsetzen

  • Die unechte Teilortswahl wurde als ein besonderes Wahlverfahren eingeführt, um die Vertretung der Interessen der Bürger in den Stadtteilen von Städten oder Ortsteilen von Gemeinden auch in personeller Hinsicht zu berücksichtigen.
  • Bei reiner Mehrheitswahl oder Verhältniswahl in Verbindung mit dem Höchstzahlverfahren nach Sainte-Laguë/Schepers würden viele Stadtteile oder Ortsteile keinen Vertreter in den Gesamtgemeinderat entsenden können, weil die Zahl ihrer Wahlberechtigten im Vergleich zur Gesamtzahl in der Gemeinde zu gering ist.
  • Erläuterungen zur unechten Teilortswahl in Uhingen
  • 1. Jeder Wähler hat 26 Stimmen
  • Der Wohnbezirk 001 Uhingen hat 17 Mandate
  • Der Wohnbezirk 002 Nassachtal/Diegelsberg 3 Mandate
  • Der Wohnbezirk 003 Holzhausen 3 Mandate
  • Der Wohnbezirk 004 Sparwiesen 3 Mandate
  • 2.Jeder Wähler kann seine 26 Stimmen auf Kandidaten aus allen vier Wohnbezirken vergeben.
  • Werden jedoch durch die positive Kennzeichnung die Zahl 26 an Stimmen überschritten, so ist der Stimmzettel insgesamt ungültig.
  • 3.Jedem Kandidaten können bis zu 3 Stimmen vergeben werden (kumulieren).
  • Aber Achtung: Innerhalb eines Wohnbezirkes dürfen Sie als Wähler nicht mehr Kandidaten Stimmen geben, als im Wohnbezirk zu wählen sind.
  • Trotzdem können Sie jedem dieser Kandidaten jeweils bis zu 3 Stimmen erteilen!
  • Beispiel: Für Wohnbezirk Holzhausen können 3 Mandate vergeben werden, deshalb kann man bis zu 3 Kandidaten im Wohnbezirk Holzhausen jeweils bis zu 3 Stimmen = also insgesamt 9 Stimmen vergeben.
  • Die verbleibenden 17 Stimmen können dann noch auf Kandidaten aus den anderen 3 Wohnbezirken (Uhingen, Nassachtal/Diegelsberg und Sparwiesen) vergeben werden.
  • Andererseits muss ein Wähler der z.B. im Wohnbezirk Nassachtal/Diegelsberg wohnt, die möglichen 9 Stimmen dieses Wohnbezirks, nicht auf Kandidaten seines Wohnbezirkes vergeben, sondern kann diese bis zur Grenze von 26 Stimmen auf alle 4 Wohnbezirke verteilen.
  • Weiterhin ist es auch noch möglich zwischen den Listen der verschiedenen Wahlvorschläge zu panaschieren.
  • D.h. Sie können z.B. auf unserem Wahlzettel auch Kandidaten von anderen Wahlvorschlägen aufführen und diesen Kandidaten, dann auf unserem Wahlzettel Stimmen vergeben.
  • Alternativ dazu können Sie aber auch auf den Wahlzetteln der unterschiedlichen Wahlvorschläge Ihre Stimmen vergeben.
  • Aber beachten Sie immer die Gesamtanzahl der zu vergebenden max. 26 Stimmen, ansonsten würden Ihre gesamten Stimmen leider ungültig werden.

  • Weiterführende Informationen

    Unsere Anliegen und Ziele, sowie Positionen der letzten 5 Jahre finden Sie im Bereich Themen.